Zwischenstopp auf Rügen

Nach dem Konzert im Wheit Raebbit (Freiburg) haben wir mit dem Tourbus einen Zwischenstop auf Rügen eingelegt.

Da dies unser erster Besuch auf Rügen war, waren wir sehr gespannt, ob uns die Insel gefällt. Und was soll ich sagen, die Insel ist wirklich wunderschön. Wir haben uns für die Ostseite Rügens entschieden, da es hier Sandstrände gibt und wir keine Kiesstrände mögen. Der Tourbus stand auf dem Campingplatz „Dat Strandhuis“ in Lobbe und somit direkt am Strand (siehe Bild oben). Der Platz ist besonders für Wohnmobile gut ausgestattet und ruhig.

Wir haben in den 3 Tagen dort einige Radtouren unternommen und so zumindest die nähere Umgebung kennengelernt. Die Mischung aus bekannten Orten mit vielen Touristen und stilleren Wegen durch Wälder und am Strand hat uns sehr gut gefallen. Der Radweg von Lobbe nach Sellin geht beispielsweise durch eine ruhige Waldlandschaft. Die Stille wird einzig durch die Signale der Inselbahn „Rasender Roland“ unterbrochen. In Sellin trifft man dann auf viele andere Touristen, die zurecht die schöne Sellinger Seebrücke besuchen und die maritime Stimmung genießen. Die Gegend ist auch gut zum Joggen geeignet, wenn man unempfindlich gegen Windböen ist.

Zuätzlich zu der schönen Natur und den hübschen Bauten hat uns die Gastfreundschaft auf der Insel gut gefallen, so dass wir uns gleich wohl fühlen. Überraschend für uns waren die nicht wenigen alten, verfallenden Häuser, die sich auch an sehr schönen Orten in Strandnähe befanden und den Blick auf die Zeit vor der Maueröffnung eröffneten. Einige dieser Häuser waren bestimmt einmal luxeriöse Residenzen.

Nach der kurzen Erholungszeit auf Rügen, die wir sehr genossen haben, sind wir seit gestern  in Hamburg angekommen und Stephans Proben für den morgigen Auftritt in der RockBar haben bereits begonnen.

Die restliche Crew nutzt die Zeit in Hamburg natürlich auch, um die Stadt kennenzulernen und nette Menschen kennenzulernen.

Bis dahin, Eure fifty-something

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.